Am 26. Mai 2018 starteten wir unser erstes ROB 2 Turnier in Saalfelden und konnten gleich ein hohes SG erlaufen. Unsere Lieblingskonkurrenz, meine Mama mit Emma knapp geschlagen landeten wir schließlich ganz oben auf dem Treppchen. Wir bleiben dran!

Besonders stolz waren wir auch auf die guten Leistungen „unserer“ Schülerinnen, die den Sieg in der RO Beginner und den tollen 2. Platz, sowie eine Platzierung für Saalfelden holen konnten.

Bilder ©René Wenzel

Am 26. März startete der neue CreaCanis Team Bildung Roots Kurs in Saalfelden mit dem Theorievortrag im Gasthaus Schörhof. Nach Klärung organisatorischer Fragen und eine Einführung in das Thema Team Bildung ging es in das erste Beschnuppern: Vorstellrunde war angesagt! Zwei Tage später starteten wir mit 11 Teams in die erste Einheit.

Eine vielfältige Gruppe, die besonders vielfältig ist: Junge Hunde, erwachsene Hunde, Groß und Klein, Border Collie, Briard, Mini Aussie, Golden Retriever und Malteser – viele Rassen bringen verschiedene Bedürfnisse und Herausforderungen, denen wir uns gerne stellen!

Am So., den 5. November konnten wir unsere Leistung vom letzten Jahr bestätigen. Diesmal wurde die Salzburger Landemeisterschaft in Obedience und Rally Obedience in unserem Heimatverein Saalfelden ausgetragen. 2016 1. Platz in der Klasse Beginners, gelang uns heuer wieder der 1. Platz in der Klasse 1 in Rally Obedience. Mit 95 Pkt. schafften wir gleichzeitig auch unser erstes Vorzüglich in der 1er und haben uns keine groben Fehler zu Schulden kommen lassen.

Der schönste Moment: Nach einem gelungenen Parcour die Ziellinie überqueren und sich gemeinsam freuen!

Gemeinsam mit Romy machte ich mich auf den Weg nach Wels, Oberösterreich zum Seminar von Thomas und Ina Baumann „Aggressiver Hund – was nun?“ – ein Seminar mit aktiven Teilnehmern zur Analyse von Aggressivität in ihren verschiedenen Arten.

10 Teams wurden von Thomas und Ina analysiert und beurteilt. In einer Videoanalyse zeigten sie uns anhand welcher Verhaltensweisen sie die Hunde in defensiv oder offensiv aggressiv einteilen und ob es sich um innerartliche oder zwischenartliche Aggression handelt. Besonders auf die Körpersprache des Hundes wurde hier eingegangen. Am zweiten Tag zeigten sie uns Trainingsmethoden, mit denen man dem unerwünschten Verhalten entgegenwirken kann und wie wichtig soziale Bestätigung dabei ist.

Für uns ein sehr lehrreiches und informatives Seminar!

zu den Baumanns!

Im Februar 2017 war es soweit, nach unserer jährlichen „Winterpause“, die dieses Mal gar keine Pause war sondern mit Training und Vorbereitung in Leoben gespickt war – kam das Prüfungswochenende.

Wir starteten mit der praktischen Prüfung, in der wir die gesamte CreaCanis Team Bildung Roots Prüfung ablegen mussten. Dank meines kleinen Strebers „Shine“ erreichten wir eine Teamnote von 1,6 (Schulnotensystem). Weiter gings mit einer internen Lehrprobe, wo ich ein zusammengewürfeltes Mensch-Hund Team betreuen musste. Thema: Das freie Aus im Spiel, Ursachenanalyse, wenn es nicht funktioniert und Lösungsansätze.

Im zweiten Teil musste ich mein Wissen in einem schriftlichen Test und einer mündlichen Prüfung unter Beweis stellen. Kernthemen: Lerntheorien, Grundmotive, Spielarten, allgemeines Wissen zum Hund, etc.

Zu guter Letzt absolvierte ich noch den 3. Teil – die externe Lehrprobe, welche im Rahmen eines Roots Seminares  in Leoben abgehalten wurde.

Am Ende des Wochenendes durften wir unsere Urkunde zur bestandenen Prüfung entgegennehmen.